Yoni Steaming bei PMS

Ich selber steame am häufigsten und liebsten am Ende meines Zyklus, also in den Tagen vor dem Einsetzen der Periode, im „inneren Herbst“. In der Zeit geht’s mir wie vielen anderen Frauen: Ich fühle mich dünnhäutiger, bin selbstkritischer, weniger leistungsfähig. Bei manchen Frauen kommen dazu körperliche Beschwerden wie Spannungen in den Brüsten, Blähungen, Verdauungsbeschwerden, migräneartigen Kopfschmerzen, Wassereinlagerungen, Akne, Heißhunger, Schmierblutungen, Unterleibschmerzen und anderes mehr. Woran liegt das?

Unsere Eierstöcke bilden Monat für Monat Hormone, die den Menstruationszyklus (und damit das Entstehen neuen Lebens!) überhaupt erst möglich machen. In der ersten Zyklushälfte dominiert Östrogen, das unter anderem zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut beiträgt und den Eisprung auslöst. In der zweiten Zyklushälfte herrscht Progesteron vor. Dieses Hormon sorgt unter anderem dafür, dass die Gebärmutterschleimhaut so erhalten bleibt, dass sich ein potentiell befruchtetes Ei einnisten kann. Kurz vor der Periode fallen beide Hormone stark ab. Wenn du dir die Hormonkonzentration im Blut im Laufe deines Zyklus als Kurvendiagramm vorstellst, gleicht der Abfall von Östrogen und Progesteron am Zyklusende einem regelrechten Absturz. Totaler Crash. Manche Frauen nehmen diesen Hormonabsturz kaum wahr, bei anderen bringt er so heftige „Nebenwirkungen“ mit sich, dass ein normaler Alltag kaum mehr möglich ist. Frauenärzt*innen diagnostizieren dann häufig das „Prämenstruelle Syndrom“ (PMS). 20-40% der Frauen sollen davon betroffen sein.

Das Wissen um die enormen hormonellen Schwankungen im Menstruationszyklus (und ihre Auswirkungen bei vielen, vielen Frauen – wenn du anfängst, darüber zu sprechen, wirst du merken, bei WIE vielen) kann dir helfen, in den Tagen vor deinen Tagen freundlicher mit dir selbst und etwaigen Stimmungsschwankungen etcpp. zu sein. In dieser Zyklusphase ist es noch wichtiger als sonst, dass du dich gut um dich kümmerst. Yoni Steaming kann dich dabei auf mehreren Ebenen unterstützen:


Yoni Steaming zum Loslassen und Entspannen


Der warme Dampf beim Yoni Steaming spricht den Teil des vegetativen Nervensystems an, der für Ruhe und Entspannung zuständig ist, den Parasympatikus. Der Parasympatikus wird durch den Wärmereiz aktiviert, ob du willst oder nicht. Regelmäßig erreichen mich Nachrichten von Frauen, die fast ungläubig berichten, das Steaming führe bei ihnen nicht nur zu einer körperlichen, sondern auch einer tiefen seelischen Entspannung. Kamille, Melisse und Lavendel sind beruhigende Yoni Steam Kräuter, die dich im „inneren Herbst“ zusätzlich beim Loslassen unterstützen können.


Yoni Steaming als Selbstliebe- und Dankbarkeitsritual


Führst du ein Tagebuch, ein Journal oder einen Kalender? Es kann ein wunderschönes Ritual sein, während einer Steaming Session am Ende des Zyklus durch deine Notizen zu blättern und die vergangenen Wochen Revue passieren zu lassen. Wahrscheinlich wirst du staunen, wie viel du im letzten Zyklus erlebt, gefühlt und erschaffen hast (manchmal vergisst man das im Inneren Herbst).

Der Dampf wird dich wärmen, weich machen und etwas in dir öffnen. Tauche ein in alles, was aufkommt. Jetzt ist eine gute Zeit, um das Erlebte zu verdauen. Und zu feiern! Für dieses Ritual eignen sich farbenfrohe, duftende und betörende Pflanzen, die deine Sinne ansprechen und dir Freude bereiten. Rosenblüten und -knospen zum Beispiel!


Wenn du magst, kannst du dich direkt im Anschluss an die Session auf eine Yogamatte legen und der Frage nachspüren: Wofür bin ich dankbar? Du musst darüber gar nicht aktiv nachdenken. Schau einfach, was dir spontan in den Sinn kommt. Vielleicht spürst du Dankbarkeit für dieses Ritual und die kleine Auszeit, die es dir schenkt? Vielleicht bist du dankbar für ein bestimmtes Erlebnis, eine Begegnung, ein Learning im letzten Zyklus? Oder für die frische Brise, die durchs Fenster zu dir hereinweht?


Yoni Steaming zum Anregen der Periode


Gehörst du zu den Frauen, die ihre Periode am Ende des Zyklus regelrecht herbeisehnen – damit den PMS-Beschwerden endlich, endlich ein Ende gesetzt wird? Es gibt einige Yoni Steam Kräuter mit menstruationsfördernden Eigenschaften: zum Beispiel den Beifuß. Das ist eine sehr mächtige Pflanze, die du mit großer Umsicht und in jedem Fall nur dann einsetzen solltest, wenn du eine Schwangerschaft zu 100% ausschließen kannst. In früheren Zeiten wurde der Beifuß zum Teil sogar zur Abtreibung eingesetzt. Er fördert die Durchblutung im Becken und kann wahrlich etwas in Bewegung bringen. Ich selber benutze diese Pflanze erst ab Tag 28 und auch nur dann, wenn ich mit meiner Geduld wirklich am Ende bin.

Bitte beachte: Die vorgestellten Steaming-Rituale und -Pflanzen beruhen auf meiner eigenen Erfahrung. Sie ersetzen bei gesundheitlichen Problemen nicht die Diagnose und Behandlung durch eine*n Ärzt*in.