Spätwochenbett

Dampfsitzbäder nach der Geburt haben in vielen Ländern dieser Erde eine lange, heute jedoch oftmals vergessene Tradition. Immer mehr Frauen, Hebammen und Doulas entdecken sie gerade neu. Nicht zuletzt durch eine 2018 veröffentlichte Pilotstudie, die auf zahlreiche positive Effekte von Dampfsitzbädern im Wochenbett hindeutet.

Mit dem Saunieren kannst du etwa 10 bis 14 Tage nach der Geburt starten, sobald sich der Wochenfluss sich auf ein moderates Maß reduziert hat und kein helles, rotes Blut mehr kommt. Die amerikanische Vaginal-Steam-Pionierin Keli Garza empfiehlt, ab dann täglich zu steamen, 30 Tage lang.

Der Dampf hilft Dammrisse und -schnitte sowie andere Geburtsverletzungen sauber- zuhalten.

Dampfsitzbäder verkürzen den Wochenfluss.

 

Regelmäßiges Saunieren wirkt positiv auf die Rückbildung der Organe.

 

Der Dampf umhüllt dich und deinen Intimbereich mit dem wohltuenden Duft der Aufgusskräuter.

 

Jeder Saunagang verschafft dir ein paar Minuten der Entspannung und der Besinnung auf dich selbst im oft ganz schön fordernden neuen Alltag mit Kind(ern).

 

Dampfsitzbäder sind für Frauen oft die erste (und denkbar sanfte!) Möglichkeit, nach der Geburt wieder in Kontakt mit ihrem Intimbereich zu kommen.

Lust, es auszuprobieren ?