top of page

Yoni Steaming: Was bringt ein gut durchblutetes Becken?

Yoni Steaming ist ein uraltes Hausmittel und Ritual, das in den traditionellen Heilkunden vieler Länder auf allen Kontinenten zu finden ist. Andere Bezeichnungen dafür sind "Dampfsitzbad", "Unterleibsdampfbad" oder "Intimdampfbad".


Beim Yoni Steaming setzt sich die Anwenderin mit etwas Abstand über einen heißen Kräuteraufguss. Der aufsteigende Wasserdampf bringt ganz viel Wärme ins Becken. Dadurch wird die Durchblutung im gesamten Beckenraum gesteigert. Was bringt dir das?


🌺 Deine Organe werden gut versorgt


Blut transportiert Sauerstoff und Nährstoffe in jede Zelle. Eine bessere Durchblutung deines Beckens bedeutet eine bessere Versorgung der darin liegenden Organe. Beim Yoni Steaming profitieren vor allem Blase, Geschlechtsorgane und Darm.


🌺 Du spürst mehr


Dass sich deine Blutgefäße weiten und mehr Blut in den äußeren Bahnen fließt, kannst du mit bloßem Auge sehen: Die Vulva gewinnt an Volumen und Spannung. Damit ist verbunden, dass du mehr von ihr spürst. Manchen Frauen bereitet das sogar Lust.


🌺 Deine Muskeln entspannen sich


Ein gesunder Beckenboden ist ein flexibler Beckenboden. Die Muskeln sollten dauerhaft weder zu schlaff noch zu angespannt sein. Oft ist letzteres der Fall. Denn der Beckenboden reagiert sensibel auf Stress und Störungen, welcher Art auch immer. Wird dein Becken gut durchblutet, können sich die Muskeln entspannen. Das ist ein guter Anfang für einen flexibleren Beckenboden – und für dein Beckenbodentraining. Starte deine Übungen am besten mit entspannten Muskeln. So spürst du sie eher und kannst sie besser bewegen.


🌺 Du beugst Krankheiten vor


Ist dein Becken gut durchblutet, beginnt deine Vaginalschleimhaut zu „schwitzen“. Gut befeuchtete Schleimhäute sind die besten Barrieren gegen Krankheitserreger.


🌺 Wusstest du's?


Die Durchblutung in deinem Becken wird auch durch gezieltes Yoga, durch Beckenbodentraining oder durch Sex angekurbelt. Denn auch Bewegung und Erregung bringen das Blut in deinem Schoß zum Fluss. Was alle Herangehensweisen gemein haben: Das schöne Gefühl hinterher.



Mehr Praxiswissen zum Thema Yoni Steaming:



Über mich / Wer hinter diesem Artikel steht


Ich bin Teresa, Diplom-Germanistin, Erwachsenen- und Montessoripädagogin mit einer großen Leidenschaft fürs Thema Frauengesundheit. 2019 habe ich www.yunna.org gegründet. Die Seite informiert über das alte Hausmittel der Dampfsitzbäder, das gerade so viele Frauen begeistert als "Yoni Steaming" neu entdecken. 2023 habe ich gemeinsam mit der Aromaexpertin Natalie Stadelmann den Ratgeber "Yoni Steaming - Praxisbuch Dampfsitzbad" geschrieben, der seither im Handel erhältlich ist.


Bitte beachte: Ich bin keine Ärztin, Apothekerin oder Heilpraktikerin. Die in diesem Artikel vermittelten Informationen können bei Unsicherheiten in Bezug auf den eigenen Gesundheitszustand nicht die Beratung, Diagnose und Behandlung durch eine medizinische Fachperson ersetzen.

Comments


bottom of page