top of page

Yoni Steaming: Was das ist und wie es wirkt

Yoni Steaming – auch bekannt als Unterleibsdampfbad, Dampfsitzbad, Intimdampfbad oder vaginales Dampfbad – ist ein uraltes Hausmittel und Ritual. Als solches findet es sich in den traditionellen Heilkunden vieler Länder auf allen Kontinenten. Die Amerikanerin Keli Garza nennt Yoni Steaming ein „universelles Heilmittel“, vergleichbar mit Kräutertees oder Heilbädern. Auch die gibt es seit jeher überall auf der Welt.


So funktioniert Yoni Steaming: Die Anwenderin setzt oder kniet sich mit entkleidetem Unterkörper und genügend Abstand über ein Gefäß mit heißem Wasser und Heilkräutern oder ätherischen Ölen. Der aufsteigende Kräuterdampf erreicht nicht nur die Haut und Schleimhäute des Intimbereichs sondern durchwärmt den gesamten Beckenraum.

Zwei natürliche Faktoren wirken beim Yoni Steaming auf den Körper: Wasser im Aggregatszustand Dampf und die verwendeten Heilpflanzen mit ihren jeweiligen Inhaltsstoffen.


Wasser als Heilmittel im Dampfsitzbad

Der warme Wasserdampf übermittelt beim Dampfsitzbad an den Körper einen Wärmereiz, und das ziemlich unmittelbar. Denn Wasser leitet Wärme um ein Vielfaches besser als Luft. Wärme löst im Körper automatisch einige Reaktionen aus, die seit Jahrhunderten therapeutisch genutzt werden: Sie fördert die Durchblutung, entkrampft die Muskeln, kann schmerzstillend und beruhigend wirken – lokal an der Stelle, an der der Reiz gesetzt wird, aber über das Nerven- und Hormonsystem auch im ganzen Körper.




Die Kraft der Heilpflanzen im Dampfsitzbad


Für Dampfanwendungen wie Yoni Steaming eignen sich insbesondere Heilpflanzen, die ätherische Öle oder andere wasserdampfflüchtige Wirkstoffe enthalten. Diese gehen - im Unterschied zu anderen Stoffen wie zum Beispiel Gerbstoffen - beim Steaming in den Dampf über und gelangen mit ihm in den Körper. Je nach ausgewählter Pflanze und ihrer Heileigenschaften lässt sich auf diese Weise zum Beispiel eine antibakterielle, antimykotische, krampflösende, beruhigende oder aphrotisierende Wirkung erzielen. Welche Pflanzen sich in welcher Darreichungsform und Dosierung fürs Steaming eignen, erfährst du im Praxisbuch Dampfsitzbad, erscheinen im Juni 2023 im Stadelmann Verlag.

Fazit: Yoni Steaming ist ein uraltes Heilmittel und Ritual, bei dem Frauen warmen Kräuterdampf auf ihren Intimbereich einwirken lassen. Vor allem zwei Komponenten wirken auf den Körper: Wasser im Aggregatszustand Dampf und die darin gelösten Pflanzeninhaltsstoffe. Der Dampf übermittelt einerseits einen Wärmereiz, der im Körper unter anderem durchblutungsfördernd, entkrampfend, schmerzstillend und entspannend wirken kann. Andererseits fungiert der Dampf als Transportmittel für die in ihm gelösten Pflanzeninhaltsstoffe, die ihrerseits ihre pflegende oder heilende Wirkung im weiblichen Schoß entfalten.


Mehr Praxiswissen zum Thema Yoni Steaming:



Über mich / Wer hinter diesem Artikel steht


Ich bin Teresa, Diplom-Germanistin, Erwachsenen- und Montessoripädagogin mit einer großen Leidenschaft fürs Thema Frauengesundheit. 2019 habe ich www.yunna.org gegründet. Die Seite informiert über das alte Hausmittel der Dampfsitzbäder, das gerade so viele Frauen begeistert als "Yoni Steaming" neu entdecken. 2023 habe ich gemeinsam mit der Aromaexpertin Natalie Stadelmann den Ratgeber "Yoni Steaming - Praxisbuch Dampfsitzbad" geschrieben, der seither im Handel erhältlich ist.


Bitte beachte: Ich bin keine Ärztin, Apothekerin oder Heilpraktikerin. Die in diesem Artikel vermittelten Informationen können bei Unsicherheiten in Bezug auf den eigenen Gesundheitszustand nicht die Beratung, Diagnose und Behandlung durch eine medizinische Fachperson ersetzen.

Comentários


bottom of page